• ­čôŽ GRATIS VERSAND ab EUR 30
  • ­čç«­čç╣ MADE IN ITALY
  • ­čĆĚ ZAHL DEN DUFT - NICHT DIE MARKE

Allgemeine Geschäftsbedingungen

und

Widerrufsbelehrung (Punkt 9.)

von

EssenzDuft Onlineshop

 

  1. Die Verkäuferin
    • Bei diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) handelt es sich um die AGB des EssenzDuft Onlineshop auf essenzduft.at („Onlineshop“), dessen Inhaberin Frau Marina Sesar ist. Frau Marina Sesar tritt deshalb als Vertragspartnerin auf („Verkäuferin“).
    • Die Verkäuferin ist eine unabhängige, offizielle Vertriebspartnerin von CHOGAN. Festgehalten wird ausdrücklich, dass die Verkäuferin ein selbstständiges Unternehmen betreibt. CHOGAN wird daher nicht Vertragspartner des Kunden.

 

  1. Geltungsbereich
    • Die AGB sind integraler Bestandteil aller Verträge zur Lieferung von Waren, die natürliche oder juristische Personen („Kunden“ oder der „Kunde“) mit der Verkäuferin über den Onlineshop abschließt.
    • Die AGB gelten unabhängig davon, ob der Kunde Verbraucher oder Unternehmer ist. Als Unternehmer gilt jede Person, für die dieser Vertrag zum Betrieb ihres Unternehmens gehört, als Verbraucher jede Person, für die das nicht zutrifft.
    • Sollte der Kunde ebenfalls allgemeine Geschäftsbedingungen verwenden, so werden diese nicht Teil des Vertrages, außer die Verkäuferin stimmt dem ausdrücklich und schriftlich zu.

 

  1. Onlineshop, Produktbeschreibungen
    • Im Onlineshop finden sich verschiedene Waren samt deren Produktbeschreibungen und Preisen. Sofern nicht anders angegeben, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die auch die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Allfällige Liefer- und Versandkosten werden gesondert angegeben.
    • Diese Produktbeschreibungen dienen nur der unverbindlichen Information potentieller Kunden. Ein die Verkäuferin bindendes Angebot wird dadurch nicht abgegeben.
    • Die von der Verkäuferin angebotenen Waren sind jeweils Original-Produkte vom im Produkttitel angegebenen Hersteller, nämlich CHOGAN, die über einzigartige Charakteristika verfügen. Zwar können Ähnlichkeiten zu den Produkten anderer Marken bestehen, jedoch sind die von der Verkäuferin angebotenen Produkte dennoch in ihrer Zusammensetzung und Wirkung einzigartig.

 

  1. Nutzerkonto, vom Kunden angegebene Email-Adresse
    • Die Verkäuferin stellt den Kunden auch die Möglichkeit zur Verfügung, eigene, durch Passwort geschützte Nutzerkonten auf der Website des Onlineshops einzurichten. Dabei handelt es sich jedoch um einen jederzeit einseitig durch die Verkäuferin widerrufbaren Service, auf den kein Anspruch besteht. Insbesondere können die dort gespeicherten Daten jederzeit von der Verkäuferin gelöscht werden.
    • Die Korrespondenz, der Vertragsabschluss sowie die sonstige Kontaktaufnahme findet im Regelfall per Email sowie mit automatisierten, in den Onlineshop integrierten Prozessen statt. Dabei hat der Kunde sicherzustellen, dass die von ihm angegebene Email-Adresse korrekt ist und die daran von der Verkäuferin versandten Emails empfangen werden können. Der Kunde ist dabei auch verspflichtet, regelmäßig den Junk- oder Spam-Ordner zu kontrollieren.

 

  1. Bestellprozess, Pflicht des Kunden zur Prüfung
    • Im Onlineshop ist ein Bestellformular integriert, mit dem der Kunde ein Kaufangebot über ein oder mehrere Waren abgeben kann. Der Kunde wählt dazu Waren aus, legt sie in den digitalen Warenkorb und durchläuft den Bestellprozess weiter.
    • Vor Abgabe des Angebots durch den Kunden hat der Kunde nochmals die Möglichkeit, alle von ihm gemachten Angaben und sonstige Vertragsbedingungen, insbesondere die zu kaufenden Waren, deren Preis sowie die Lieferkosten, nochmals auf deren Richtigkeit zu prüfen. Dazu ist der Kunde auch verpflichtet.
    • Nach Überprüfung des Vertragsinhaltes bestätigt der Kunde diesen durch Klicken eines Buttons, mit dem der Bestellvorgang abgeschlossen wird. Dadurch gibt der Kunde ein für ihn rechtlich verbindliches Vertragsanbot an die Verkäuferin ab. Durch Abgabe dieses Angebots ist der Käufer sodann für 96 Stunden gebunden.

 

  1. Vertragsabschluss und Stornomöglichkeit
    • Die Bearbeitung von Angeboten durch die Verkäuferin erfolgt im Regelfall binnen 48 Stunden. Dabei steht es der Verkäuferin frei, das Angebot des Kunden anzunehmen oder abzulehnen.
    • Stornierungen können nicht garantiert werden, da wir (essenzduft.de) und der Produzent (CHOGAN Group) mit einem automatisierten Logistiksystem arbeitet. Wenn Ihr Paket bearbeitet wurde kann es nicht storniert werden.
    • Die Annahme des Angebots des Kunden durch die Verkäuferin erfolgt durch Erklärung der Verkäuferin (per Email, Brief oder Telefax), durch Lieferung der bestellten Ware oder durch Zahlungsaufforderung an den Kunden. Der Vertrag gilt dann mit Zustellung der Auftragsbestätigung, Ware oder Zahlungsaufforderung an den Kunden als abgeschlossen.

 

  1. Zahlung und allfällige weitere Kosten bei Lei Verträgen außerhalb der EU
    • Der volle Kaufpreis samt Lieferkosten ist unmittelbar nach Vertragsabschluss fällig und vom Kunden zu bezahlen. Vor dessen Bezahlung wird die Bestellung von der Verkäuferin nicht weiter bearbeitet.
    • Zur Bezahlung des Kaufpreises samt Lieferkosten stellt die Verkäuferin den Kunden die Bezahlung über „PayPal“, „Stripe“ (für „Kreditkarte“, „SOFORT“, „Giropay“ oder „EPS“) sowie oder per „Überweisung, Vorkasse“ zur Auswahl. Der Kunde wählt die von ihm bevorzugte Zahlungsvariante aus und nimmt diese sodann in das Angebot auf.
    • Bei Auswahl einer von „PayPal“ angebotenen Zahlungsart bedient sich der Kunde den Diensten des Zahlungsdienstleisters PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie S.C.A. Dabei handelt es sich ein vom Verkäufer unabhängiges Unternehmen, weshalb auch das Vertragsverhältnis zwischen PayPal und dem Kunden unabhängig von dem Vertrag zwischen Verkäuferin und Kunden ist. Hier wird nur informativ darauf hingewiesen wird, dass die Nutzungsbedingungen von PayPal sich dahingehend unterscheiden, ob der Kunde über ein PayPal-Konto verfügt (https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full) oder kein PayPal-Konto hat (https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full).
    • Bei Auswahl einer von „Stripe“ angebotenen Zahlungsart (für „Kreditkarte“, „SOFORT“, „Giropay“ oder „EPS“) wird die Zahlung über den Zahlungsdienstleister Stripe, der Stripe Payments Europe, Limited und der Stripe Technology Europe, Limited, abgewickelt. Rein informativ wird darauf hingewiesen, dass deren rechtliche Informationen hier zu finden sind (https://stripe.com/at/legal/ssa#services-terms).
    • Bei Auswahl der Zahlung über „Überweisung, Vorkasse“ ist der Kunde verpflichtet, den vollen Kaufpreis samt Lieferkosten umgehend nach Vertragsabschluss an die Verkäuferin zu überweisen. Erst bei Eingang des vollen Betrages ist die Verkäuferin zur weiteren Bearbeitung der Bestellung verpflichtet.
    • Bei Verträgen mit Bezug zu Ländern außerhalb der Europäischen Union (z.B. Lieferung dorthin oder Überweisungen von dort) können im Einzelfall weitere Kosten anfallen. Dies können insbesondere zusätzliche Kosten für den Zahlungsverkehr (Überweisungsspesen, Wechselgebühren etc.) oder Kosten bei der Wareneinfuhr (Zölle, sonstige Abgaben etc.) sein. Diese Kosten sind vom Kunden zu tragen.

 

  1. Liefer- und Versandbedingungen, damit zusammenhängende Pflichten des Kunden
    • Nach Vertragsabschluss und vollständiger Bezahlung des Kaufpreises samt Lieferkosten wird der Versand der Ware von der Verkäuferin binnen drei Werktagen veranlasst. Der Versand erfolgt dabei direkt aus Italien und kann bis zu zehn Werktage ab Veranlassung in Anspruch nehmen.
    • Die Lieferung der Ware erfolgt innerhalb des von der Verkäuferin angegebenen Liefergebietes an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Der Kunde haftet dafür, dass die von ihm im Bestellprozess angegebene Lieferadresse richtig ist und die Lieferung dorthin zugestellt werden kann. Sämtliche Nachteile und Kosten, die aufgrund von vom Kunden unvollständig oder falsch angegebenen Lieferadressen entstehen, sind vom Kunden zu tragen.
    • Ist der Kunde an der Lieferadresse nicht anzutreffen, muss er sich eigenständig um die Abholung der Ware kümmern. Tut er dies nicht innerhalb von 10 Tagen, wird das Paket vom Transporteur zurück an die Verkäuferin gesendet. Hier entstehen zusätzliche Kosten, die die Verkäuferin dem Kunden in angemessener Höhe verrechnet. Die Zahlung dieser Kosten durch den Kunden ist unmittelbar nach Rechnungslegung fällig. Dasselbe gilt, wenn die Lieferung aus sonstigen, vom Kunden zu vertretenen Gründen scheitert und der Verkäuferin dadurch Mehrkosten entstehen.
    • Ist der Kunde Unternehmer, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs, des Verlustes oder der Beschädigung der Ware auf ihn über, sobald die Ware von der Verkäuferin an den Transporteur, Spediteur, Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person übergeben wurde. Zu diesem Zeitpunkt findet auch der Eigentumsübergang statt.
    • Ist der Kunde Verbraucher, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs, des Verlustes oder der Beschädigung der Ware in der Regel erst auf ihn über, sobald die Ware an ihn oder einen von ihm bezeichneten Dritten, der nicht der Transporteur ist, abgeliefert wurde. Als Ausnahme zu der im vorhergehenden Satz aufgestellten Regel geht die Gefahr des zufälligen Untergangs, des Verlustes oder der Beschädigung der Ware bereits mit Übergabe der Ware von der Verkäuferin an den Transporteur, Spediteur, Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person über, wenn der Verbraucher selbst den Beförderungsvertrag geschlossen hat, ohne dabei eine von der Verkäuferin vorgeschlagene Auswahlmöglichkeit zu nützen.

 

  1. Widerrufsrecht der Verbraucher, Belehrung und Musterformular
    • Die Bestimmungen dieses Punktes gelten nur für Kunden, die Verbraucher sind. Kunden, die Unternehmer sind, steht keinesfalls ein Widerrufsrecht zu.
    • Kunden, die Verbraucher sind, können Verträge, die sie im Onlineshop geschlossen haben, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen. Diese Frist läuft ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
    • Dieses Widerrufsrecht gilt nicht für Waren, die (etwa in Zellophan verpackt) versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.
    • Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (EssenzDuft Onlineshop, Inhaberin Frau Marina Sesar; Adresse: Robert-Hamerling-Gasse 14/2D, A-1150, Wien; Telefon: +43 681 20 69 32 25; Email: info@essenzduft.at) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. mit der Post versandter Brief oder Email) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das am Ende dieser AGB befindliche Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben
    • Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
    • Folgen des Widerrufs: Wenn der Kunde den Vertrag widerruft, hat die Verkäuferin dem Kunden alle Zahlungen, die sie von ihm erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von der Verkäuferin angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Vertrages bei der Verkäuferin eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet die Verkäuferin dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
    • Die Verkäuferin kann die Rückzahlung verweigern, bis sie die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
    • Nach einem Widerruf hat der Kunde die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er die Verkäuferin über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet hat, an die Verkäuferin zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet. Der Kunde trägt dabei die unmittelbaren Kosten der Rücksendung.
    • Wurde das Widerrufsrecht ausgeübt, so hat der Kunde für einen etwaigen Wertverlust der Ware aufzukommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
    • Wurden Waren zurückgesandt, für die kein Widerrufsrecht zusteht, so bleibt der Vertrag bestehen und der Kunde trägt sämtliche Kosten der Rückabwicklung der Übersendung. Alternativ steht es der Verkäuferin zu, die Rücksendung (per Email, Fax oder Brief) zu akzeptieren und dem Kunden sämtliche über den Kaufpreis der Ware hinausgehenden Kosten, insbesondere die Lieferkosten, in Rechnung zu stellen.

 

  1. Gewährleistung, Reklamation von Schäden und Mängeln, Haftungsausschluss gegenüber Unternehmern
    • Macht der Kunde geltend, dass Waren mangelhaft oder schadhaft sind, so kann die Verkäuferin dafür Beweise, insbesondere in Form von Fotoaufnahmen, verlangen. Werden diese Beweise nicht erbracht, ist davon auszugehen, dass die Ware nicht mangelhaft oder schadhaft war, weshalb der Kunde auch keine Ansprüche daraus ableiten kann.
    • Ist der Kunde Unternehmer, so gilt folgendes: Der Kunde hat die Ware unmittelbar nach Erhalt, spätestens binnen drei Tagen, zu überprüfen. Alle Mängel oder Schäden, die nicht innerhalb dieser Frist von drei Tagen der Verkäuferin gemeldet werden, können nicht mehr geltend gemacht werden. Die Verkäuferin hat im Falle der Mangelhaftigkeit oder Schadhaftigkeit der Ware die freie Wahl, ob sie die Ware verbessern oder austauschen möchte, oder eine Preisminderung oder Wandlung vornehmen möchte. Die Gewährleistungsfrist wird auf ein Jahr reduziert. Die Verkäuferin haftet nicht für Schäden, die durch leichte Fahrlässigkeit verursacht wurden, ausgenommen Personenschäden.
    • Ist der Kunde Verbraucher, so gelten die gesetzlichen Bestimmungen zu Gewährleistung und der Reklamation von Schäden und Mängeln.

 

  1. Anwendbares Recht
    • Für sämtliche Rechtsverhältnisse zwischen der Verkäuferin und dem Kunden, insbesondere Ansprüche aus oder in Zusammenhang mit diesem Vertrag, gilt das Recht der Republik Österreich. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen.
    • Ist der Kunde Verbraucher und hat er seinen gewöhnlichen Aufenthalt nicht ohnehin in Österreich, so gelten trotz der Rechtswahl im vorhergehenden Punkt jene zwingenden Bestimmungen zum Schutz von Verbrauchern des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

 

  1. Gerichtsstand für Unternehmer
    • Ist der Kunde Unternehmer, so sind für sämtliche Streitigkeiten aus oder in Zusammenhang mit diesem Vertrag ausschließlich die für den 1. Wiener Gemeindebezirk sachlich zuständigen Gerichte zuständig.
    • Gegenüber Kunden, die Unternehmer sind, bleibt die Verkäuferin jedoch trotz der ausschließlichen Gerichtsstandsvereinbarung im vorhergehenden Punkt berechtigt, ihre Ansprüche auch vor den Gerichten am Sitz des Kunden geltend zu machen.

 

  1. Alternative Streitbeilegung für Verbraucher
    • Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr
    • Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.
    • Die Verkäuferin ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.

 

 

Muster-Widerrufsformular

von

EssenzDuft Onlineshop

 

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

 

An EssenzDuft Onlineshop, Inhaberin Frau Marina Sesar; Adresse: Robert-Hamerling-Gasse 14/2D, A-1150, Wien; Email: info@essenzduft.at:

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

 

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

 

Name des/der Verbraucher(s)

 

Anschrift des/der Verbraucher(s)

 

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

Datum

 

(*) Unzutreffendes streichen.